Uetlibergbahn: Mit der Bahn zum Pluto

Drucken

Kategorie: Tourismus
Veröffentlicht am Samstag, 29. Januar 2011 Geschrieben von Oliver Schäfer

PlanetenwegUetlibergbahnZürichs Hausberg, der Uetliberg gehört nicht gerade zu den Bergen, die einem in den Sinn kommen, wenn man an die Schweiz denkt. Mit 871 Metern (Zürich: 411 Meter) gehört er auch nicht unbedingt zu den Riesen - dennoch lohnt der Ausflug.

 

Etwas versteckt - im Untergeschoss des Zürcher Hauptbahnhofes - befindet sich die Haltestelle der S10, der Uetlibergbahn. Die vom Bund, Stadt und Kanton Zürich finanzierte Bahn belegt Gleis 1 und 2, weshalb es oben, bei den Schweizerischen Bundesbahnen gleich mit 3 beginnt. Bereits 1872 gab es erste Planungen für eine Bahn auf den Uetliberg. Drei Jahre später wurde die Strecke Zürich Selnau - Uetliberg feierlich eröffnet. Bis in den Hauptbahnhof fahren die Züge erst seit 1990; seitdem gehört die Bahn auch erst dem Verkehrsverbund an.
21 Minuten dauert die Fahrt bei der Steigungen von bis zu 70 Promille überwunden werden - und das ganz ohne Zahnrad! Das machte die Uetlibergbahn lange zur steilsten normalspurigen Adhäsionsbahn Europas. Seitdem in Stuttgart jedoch auch die letzte Straßenbahnlinie auf die Normalspur umgestellt wurde hält nun die Linie U15 diesen Rekord. Bis zum Gipfel müssen aber noch etwa 60 Meter Höhenunterschied zu Fuß überwunden werden.
Von dort hat man einen herrlichen Blick auf Zürich und den Zürichsee, bei guter Sicht kann man sogar die schneebedeckten Alpengipfel sehen.

Vom Uetliberg lädt eine Wanderung in Richtung Felsenegg ein. Zwar gibt es landschaftlich reizvollere Wandergebiete in der Schweiz - ein nicht unerheblicher Teil der Wanderung verläuft durch den Wald - aber in Zürich hat man sich etwas einfallen lassen, um die Wanderzeit zu versüßen: der Planetenweg. Entlang der Wegstrecke befinden sich immer wieder Informationstafeln zu den Planeten unseres Sonnensystems. Der Abstand dieser Informationstafeln entspricht relativ gesehen dem korrekten Abstand, den die Planeten zueinander haben, umgesetzt im Maßstab 1 : 1 000 000 000. Ein Meter Wanderstrecke entsprechen also einer Million Kilometer des Sonnensystems.

Auf der Felsenegg angekommen bietet ein Restaurant Gelegenheit zur Einkehr. Anschließend kann man von hier mit einer Seilbahn wieder hinunter ins Tal, in den Zürcher Vorort Adliswil fahren, von wo man mit der S-Bahn-Linie S4 wieder ohne umsteigen zurück zum Hauptbahnhof gelangt. Sowohl Seil- als S-Bahn gehören ebenfalls zur SZU, der Siehltal Zürich Uetlibergbahn an.

Da sich die Uetlibergbahn mit der Sihltal-Bahn bis zum Zürcher Hauptbahnhof ein kleines Tunnelstück gemeinsam teilt weist erstere eine technische Besonderheit auf: Die mit 15 kV Wechselstrom fahrende Sihltal-Bahn hat ihren Fahrdraht mittig. Die Uetlibergbahn fährt aber mit 1200 Volt Gleichstrom, deshalb befindet sich ihre Fahrleitung um 1,3 m versetzt, also neben der Fahrleitung der Sihltal-Bahn.

 

 

Zahlen und Fakten Uetlibergbahn:
Gesamtstreckenlänge: 10,4 km
Maximale Steigung: 70 Promille
Fahrspannung: 1200 Volt
Spurweite: 1435 mm
Höhendifferenz: 405 m
Eröffnung: 12. Mai 1875    

Informationen:
SZU
Sihltal Zürich Uetliberg Bahn
Postfach
CH-8045 Zürich
Tel. +41 44 206 45 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.szu.ch

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus